Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

Allgemeine Vertragsbedingungen für Waren-Reservierungen, die über die Plattform www.bellevue-kosmetik.de zwischen

Bellevue Kosmetik, Rudi Rathgeber,
Hauptstraße 33, 74219 Möckmühl,
Tel:+49 6298 926948 - E-Mail: info@bellevue-kosmetik.de

- im Folgenden Anbieter - und  den in den nachfolgenden Paragraphen bezeichneten Kunden  - im Folgenden Kunde - geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshopanbieter (nachfolgend „Anbieter") und dem Kunden (nachfolgend „Kunde") gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Die Einstellung der Ware im Webshop www.bellevue-kosmetik.de stellt kein Angebot im Sinne von § 145 des Bürgerlichen Gesetzbuchs an jedermann dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, selbst ein Kaufangebot abzugeben. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button "in den Warenkorb" im Warenkorb sammeln.

Bestellvorgang des Kunden:
(1) Um ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags über die im Warenkorb befindlichen Waren abzugeben, klickt der Kunde auf den Link "Bestellen". Der Kunde hat jetzt die Möglichkeit direkt sein Kaufangebot abzugeben. Der Kunde aufgefordert seine Kontaktdaten einzugeben und er kann nur den Bestellvorgang fortsetzen, wenn er den Check-Button "Die Geschäftsbedingungen habe/n ich/wir gelesen und akzeptieren diese." setzt. Der Auftrag über die gesammelten Waren wird dadurch noch einmal angezeigt und kann jetzt abgeschickt werden.

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass das Angebot des Kunden über Abschluss eines Kaufvertrags über die bestellten Waren beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme dieses Angebots dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail versandt wird.

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit
(1) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts im Lager des Anbieters verfügbar, so teilt der Anbieter dies dem Kunden in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Anbieter von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.
(2) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit.

Es gelten folgende Lieferzeiten:
1 Tag, wenn der Kunde eine Ware bestellt, welche im Lagersortiment des Anbieters vorproduziert vorrätig ist.

10-20 Tage, wenn der Kunde eine Ware bestellt, welche nicht im Lagersortiment des Anbieters vorrätig ist.

(3) Vom Anbieter nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb oder bei dessen Vorlieferanten, insbesondere Arbeitsausstände oder Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldetem Ereignis beruhen, verlängern die Lieferzeiten entsprechend. Die genannten Liefertermine sind keine verbindlichen Angaben. Im Falle der Nichteinhaltung des Liefertermins hat der Kunde keinen Anspruch auf Ausfall oder Regress.

(4) Bei einer Lieferverzögerung von mehr als sechs Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im übrigen ist in diesem Fall auch der Anbieter berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

§ 4 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Mindestbestellwert, Preise und Versandkosten
(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die Ware wird nicht an den Kunden versendet, sondern wird auf seinen Namen reserviert und muß innerhalb 7 Tagen im Ladengeschäft, 74219 Möckmühl, Hauptstraße 33, abgeholt werden.

(3) Wird die Waren nicht innerhalb von 7 Werktagen abgeholt, so in der Vertrag hinfällig und aufgehoben.
(4) Der Mindestbestellwert beträgt 10.00 Euro
(5) Ab einer Bestellsumme von 150.00 Euro liefern wir versandkostenfrei
(6) Die Versandkosten betragen pro Sendung 7.50 Euro. Der Versand erfolgt versichert per DHL-Paket mit Paketschein.
(7) Bei Abholung entfallen die Versandkosten

§ 6 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde zahlt die Ware bei Abholung. Weitere Zahlungsmöglichkeiten sind per Vorkasse / Überwesiung und per Paypal.
(2) Stammkunden / Premiumkunden können auf Rechnung, zahlbar innerhalb 7 Tagen einkaufen. Dazu ist es erforderlich, dass der Kunde sich im Premium-Kundenbereich mit seinen Zugangsdaten einloggt.

(3) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.

(4) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

§ 7 Sachmängelgewährleistung, Garantie, Gefahrübergang
(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

(2) Eine Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

(3) Soweit der Kunde privat handelnder Verbraucher gemäß § 1 (2) dieser AGB's ist, geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung oder des zufälligen Untergangs der Ware mit Übergabe der Sache auf den Kunden über. Ist der Kunde Unternehmer geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung oder des zufälligen Untergangs der Ware mit der Übergabe der Sache an das zur Versendung bestimmte Unternehmen auf den Kunden über; Erfüllungsort ist nur in diesem Fall (Kunde ist Unternehmer) der Hauptsitz des Anbieters.

§ 8 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 9 Widerrufsrecht des Verbrauchers
Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer gesetzlichen Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist per Email  zu richten an:
Bellevue Kosmetik, Rudi Rathgeber, 74219 Möckmühl.

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine Verschlechterung der Sache, die als Folge einer bestimmungsgemäßen Ingebrauchnahme der Sache (d.h. Ingebrauchnahme nur zu dem Zweck, zu dem das jeweilige Produkt bestimmt und gedacht ist) vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrerBeschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,
- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten

§ 10 Hinweise zur Datenverarbeitung
(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetz und Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

(3) Daten des Kunden werden nicht auf der Webseite des Anbieters gespeichert. Falls der Kunde auswählt, dass seine Adresse gespeichert wird, so werden diese Daten per Cookie auf seinem eigenen Rechner hinterlegt und beim nächsten Besuch wieder ausgelesen. Der Kunde braucht nur seine Cookies zu löschen, um diese Daten zu löschen.

(4) Der Anbieter speichert auch den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten mit einem Link zu diesen AGB's per Email zu. Die AGB's können jederzeit auch unter www.bellevue-kosmetik.de eingesehen werden.

(5) Die Kommunikation über unseren Webseite erfolgt verschlüsselt.

§11 Kundendienst
Der Kundendienst des Anbieters ist für Fragen und Beratung  unter der in § 1 genannten Telefon- und Faxnummer sowie per Email unter info@bellevue-kosmetik.de zu erreichen.

§ 12 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.
   
 

AGB Widerruf
 
23
>>